Aktuelles

————————–Bau dein eigenes Windrad, wir helfen dir dabei————————–

Bist du dabei?  —-Global-Wind-Day auf Schloss-Senden——

Fernrohr soll interessante Projekte an unserer Schule sichtbarer machen.

Die Idee für das Fernrohr entstand bei der Gestaltung des Schulhofes. Seit einigen Jahren beschäftigt sich die Schulhof AG mit der Umgestaltung unseres Schulhofes. Viele Ideen wurden seither gesammelt. Durch eine anstehende Machbarkeitsstudie für unserer Schule, mussten diese Ideen aber zunächst weitgehenst auf Eis gelegt werden. Lediglich eine Mitmachstation, und ein Fernrohr standen dem Prozess nicht im Wege. Das Fernrohr soll zukünftig interessante Projekte auf unserem Schulhof sichtbarer machen. Im Moment liegt der Focus auf unser Schulwindrad. Die Umsetzung war Dank einer Spende der VR- Bildungsinitiative möglich geworden.

Herr Henrichmann, MdB, informiert sich über unser Schulprojekt

Pictorius-Energiedenker gehört zu den Best-Practice Projekten im Bereich „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ (BNE). Aus diesem Grund kam nun auch Herr Henrichmann in unsere Schule, um mehr über unser erfolgreiches, schulübergreifendes Projekt zu erfahren. Zunächst zeigten Schülerinnen und Schüler der GTF-1-22  den Prozess bei der Gestaltung der Mitmachstation. 

Danach berichteten Studenten der Fachschule für Elektrotechnik dem Politiker über die Weiterentwicklungen des Windkanal und welche Bedeutung unser selbst hergestellter Windkanal in unserer Schule und darüber hinaus für die Bildung hat. Bei der Besichtigung dieser und weiterer Arbeiten zum Thema Wind war die Begeisterung für das Projekt bei Herrn Henrichmann, als auch bei Schülerinnnen und Schüler, sowie Lehrerinnen und Lehrer jederzeit spürbar.

 

Die GTF-1-22 beschreibt die Entwicklung der Mitmachstation

Mitmachstation an unserer Schule feierlich eröffnet

Die Mitmachstation ist eröffnet. Entwickelt hat sie der gemeinnützige Verein Vamos zusammen mit dem Pictorius Berufskolleg, Desi – einer Elektronikschule im nördlichen Bangladesch –, Coesfeld for future und anderen Akteuren. Foto: Foto: Vamos/ Ceyda Simsek

 

“INVISIBLE FORCE” 
Ein künstlerisches Magazin zum Thema Wind.

 
In der Zeit von Mai bis August 2023 entstand im Rahmen des Unterrichts der Berufsabschlussklasse der Gestaltungstechnischen Assistentinnen GTG1-20 ein besonderes Magazin: 
Die fünf Absolventinnen der Berufsabschlussklasse agierten hier sowohl als Künstlerinnen wie auch als grafische Gestalterinnen, Layouterinnen und Redakteurinnen. 
Als künstlerische Begleiterin konnten wir die freischaffende Künstlerin Grashina Gabelmann aus Berlin gewinnen, die ihr fachliches Know-How als Chefredakteurin des internationalen Magazins “FLANEUR MAGAZINE” in die Projektarbeit einfließen lassen konnte. 
Das Projekt wurde gefördert und unterstützt durch den Verein Schloss Senden e.V. und die VR-Bildungsinitiative Westmünsterland. 
 
Für eine Schutzgebühr von 5,- € kann man ein Exemplar des gestalterisch hochwertigen Magazins erwerben.

Bestes Windrad soll im Windkanal ermittelt werden.

Die Fachschule für Elektrotechnik hat dem am Pictorius Berufskolleg entwickelten Windkanal nun einen neuen Raum im Pavillon der Schule gegeben. Ab 2024 können Schülerinnen und Schüler aller Schulen ihre Windräder in unserem Windkanal testen. Hierfür wurden von den Elektrotechnikern alle notwendigen Vorbereitungen getroffen und vorgestellt. Mit Herrn Grüner von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Coesfeld (WfC) arbeitet gemeinsam mit Pictorius-Energiedenker an einem Wettbewerbskonzept für 2024, das Schülerinnen und Schüler des Kreises Coesfeld einladen soll ein Windrad zu konstruieren, welches äußerst effektiv Leistung aus dem Wind holt. Hergestellt werden soll das Windrad als Zweiflügler aus einer Holzleiste von 15mm x 45mm x 400mm. Das Material sowie eine Bauanleitung für ein effizientes Windrad werden vom Pictorius Berufskolleg gestellt. 

Vortrag: Grundwissen zur Windkraft

Im Rahmen von „Wissen for Future“ erklärte Philipp Pöpping wichtige Grundlagen rund um das Thema Windkraft. Hierbei nutzte er geschickt die Methoden, die er als Lehrer beherrscht, so dass alle Zuhörer gespannt zuhörten.

Zur Einweihung der Mitmachstation sprach er auch über die Dinge die ihn antreiben.

Albert-Schweizer-Schule Münster aus Münster macht den ersten Platz.

Ca. 400 Schülerinnen und Schüler waren auch dieses Jahr wieder am Global Wind Day auf Schloss-Senden. In diesem Jahr stand der Global Wind Tag unter dem Motto “Wind macht Kunst”. Workshops von Künstlern und Vorträge der Fachhochschule Münster und viele weitere Aktivitäten zum Thema Wind machten den Tag zu einem echten Erlebnis. Mithilfe des Votings konnten wir ein Gewinnerwindrad ermitteln – gewonnen hat das Team Leon der Albert-Schweitzer-Schule Münster. Als ersten Preis vergibt das Pictorius Berufskolleg Coesfeld auch in diesem Jahr einen tollen Windrad-Bausatz. Jede teilnehmende Schule konnte zudem ein hochwertigen Bildausdruck des schönsten Windrades jeder Schule sowie eine Teilnahmeurkunde erhalten.  Alle Schulen, die schon zweimal am Global Wind Day teilgenommen haben, bekamen auf Wunsch einen Windexperimentierkoffer als Dauerleihgabe. 

Gestaltungstechnischen Assistenten haben eine Auswahl an Windrädern vom Global-Wind-Day freigestellt.

Alle an der Landart-Installation erfolgreich teigenommen Schulen erhalten bei der Preisverleihung ein Bild von dem schönsten Windrad ihrer Schule. Die Preisverleihung ist am 20.09.2023 im Rahmen der Eröffnung der Mitmachstation am Pictorius-Berufskolleg Coesfeld.Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Windmühlen selber bauen und testen

Der Pfingstmontag ist alljährlich traditionell der Mühlentag. In diesem Jahr hatten die Besucher des Mühlenhofes in Münster die Möglichkeit mit unserem Windexperimentierkoffer selbst Windräder zu bauen und zu testen. 15 Familien haben sich dabei im Wettbewerb um den leistungsstärksten Windpark beteiligt. Aufgabe war es, aus den 8 möglichen Rotorformen die höchste Anzahl an Umdrehungen pro Minute zu erreichen.

Die ersten Plätze belegten die Gruppen mit folgender Drehzahl pro Minute

1. Silberstern                        5739

2. Die Beckmanns                5248

3 Team David und Felix        5238

4 Team Julian  und Mia         5097

Bei schönstem Wetter wurde leidenschaftlich an der Optimierung der eigenen Windräder gefeilt und alle hatten sichtlich Freude dabei.

Sechs neue Windexperimentierkoffer für den Kreis Borken

Die Windexperimentierkoffer sind im Berufskolleg für Technik in Ahaus in Zusammenarbeit mit Pictorius-Energiedenker entstanden. Die dortige Fachschule für Holztechnik hat jetzt den Gestaltungstechnischen Assistenten der GTF-1-21 und Werkstattlehrer Herbert Thesing  die neuen Ideen vorgestellt. Besonders beeindruckend war die Vielzahl der Gestaltungsmöglichkeiten und die professionelle Fertigung der Koffer. Sie werden den Schülerinnen und Schüler im Kreis Borken ab nächstes Jahr die Grundphanomene der Windtechnik näher bringen können. Am Global-Wind-Days (15.06.23) werden die Ergebnisse auch im Schloss-Senden zu sehen sein.

Baue und gestalte dein eigenes Windrad und präsentiere es beim "Global-Wind-Day" im Schloss-Senden 2023!

Schülerinnen und Schüler bringen ihre Ideen zur neuen Mitmachstation ein.

Unsere Gestaltungstechnischen Assistenten haben beim Auftaktworkshop zur Entwicklung der geplanten Mitmachstation
ihre ersten Ideen eingebracht. Das vom Münsteraner Verein Vamos initiierte Projekt „Münsterland Global Lokal“
dreht sich in Coesfeld rund um das Thema Energiewende. In einem partizipativen Prozess wird
gemeinsam überlegt, wie eine Mitmachstation aussehen kann, um möglichst viele Menschen
anzusprechen und zum Mitmachen zu motivieren. Dabei spielt eine persönliche inhaltliche
Ansprache und ein neugierig machendes Symbol eine wichtige Rolle. Diese beiden Bereiche
werden mithilfe von Methoden des Design Thinkings in zwei weiteren Workshops erarbeitet.

Wir freuen uns auf Euch!

Am Mittwoch den 15.06.2022 ist es soweit.„Global-Wind-Day 2022“.  Die Gestaltungstechnischen Assistent:in (GTF-1-21) ,die Informationstechnischen Assistent:in (ITG-1-20)  und die Fachschule für Elektrotechnik (FSE-1-21) empfangen und begleiten Euch an diesem Tag. Ihr könnt sie am Global-Wind-Day im Schloss-Senden an den gelben Warnwesten erkennen.

Mit "Ecocrowd" Schulen unterstützen

Mit einem Global-Wind-Day bieten wir Schulen aller Schulformen eine Möglichkeit, Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE) in das Schulleben zu integrieren. Wie dieses aussieht, kann man unter anderem am Global-Wind-Day im Schloss Senden am 15.06.2022 erleben. Mehr als 300 Schülerinnen und Schüler werden ihre selbst gebauten Windräder dort präsentieren. Dieses Erlebnis lässt sich auch auf andere Regionen übertragen. Wir möchten Euch mit unserem Crowdfunding auf www.ecocrowd.de unterstützen, diese Idee in eure Schulen zu bringen. Mit unseren Erfahrungen könnt Ihr das BNE-Profil eurer Schule schärfen.

Im Schloss Senden sind die ersten von Schüler*innen gebauten Windräder als Vorboten auf den Global Wind Day am 15.06.2022 zu entdecken.

zum Vergrößern bitte anklicken
zum Vergrößern bitte anklicken

Fang den Wind ein - Crowdfunding Aktion

Zur finanziellen Unterstützung der Windkraftkunst 2022 hat der Förderverein Pictorius Berufskolleg Coesfeld e.V eine Crowdfunding Aktion ins Leben gerufen. Noch bis zum 29.05.2022 kann man das Projekt durch freie Spendenbeträge oder durch den Erwerb von Dankeschön Produkten unterstützen. Zudem stockt die VR-Bank Westmünsterland eG jede Spende von mindestens 5 Euro um weitere 20 Euro auf.

Windkraftkunst 2022 im Schloss Senden

Vom 15.06.22-19.06.2022 findet die diesjährige Windkraftkunstausstellung im Schloss Senden statt. Alle Schülerinnen und Schüler der Region sind herzlich eingeladen, ihre Windräder zu präsentieren. Um bei der Landart-Installation erfolgreich teilnehmen zu können, sind einige Anforderungen zu beachten, die Ihr unter dem Button unten findet könnt. Anmeldung unter th@pictorius.de

Schulwindrad optimiert

Die Fachschule für Elektrotechnik (FSE-1-19) überarbeiten die Funktion, Dokumentation und Datenerfassung unserer Windkraftanlage auf dem Schuldach und erstellten diese neue Webseite für das Schulprojekt Pictorius Windkraft

Neues Label für den Solarkoffer

Die Gestaltungstechnischen Assistenten(GTF-1-18) entwickeln das neue Label für den Solarkoffer und entwarf neben diesem auch das neue Logo dieser Webseite.

Weiterentwickelung des Solarkoffers

Die Berufsfachschule (BFB-1-20) entwickeln und bauen zurzeit an der Weiterentwickelung des Solarkoffers.

Neue Schließfächer für die Ladestation

Die Tischleroberstufe (HT1-18) konstruiert eine neue Mobilfunkladestation für den Schüleraufenthaltsraum. Die Fertigung erfolgt mittels unserer CNC- Technik und ist voraussichtlich bis zum Schuljahresende fertig gestellt.

Windkraftkunst 2021

Die Gestaltungstechnischen Assistenten (GTF-1-19) entwerfen aktuell Modelle für die nächste Windkraftkunstausstellung.

Serienfertigung Windkoffer

Die Ausbildungsvorbereitung (AVV-1-19) fertigen aktuell weitere Kleinteile für den Windkoffer in Serie.

HBI baut C-Rotor

Die Höhere Berufsfachschule-Ingenieurtechnik (HBI-1-20) plant für das nächste Schuljahr eine Vertikale Kleinwindanlage nach dem Prinzip der Horizontalen Kleinwindanlage aus dem Jahr 2017, die wir gemeinsam mit unserer Partnerschule in Paris erstellt hatten.